eventus inkasso gmbh

LG Münster – Inkassokosten vorgerichtlich positiv

Veröffentlicht am 18.November 2010

LG Münster (Anerkenntnis-Urt. v. 12.10.2010 Az. unbekannt) hat im Rahmen der Kostenentscheidung nach §§ 91a, 93 ZPO die geltend gemachten Inkassokosten (Höhe unbekannt) für gerechtfertigt gehalten und zur Begründung ausgeführt, dass keine Verletzung der Schadensminderungspflicht vorliege. Bei Kaufleuten sei hierzu nämlich – neben den allgemeinen Erwägungen zur Berechtigung von Inkassokosten – zu beachten, dass für einen Kaufmann bei Tätigwerden von Inkassounternehmens wegen des damit verbundenen Risikos, an Bonität im Geschäftsverkehr zu verlieren, ein besonders geeignetes Druckmittel gegeben ist, um Zahlungsforderungen durchzusetzen. Dies gelte jedenfalls dann, wenn die Kosten den Rahmen von Rechtsanwaltsgebühren nicht überschreiten.

Quelle : BDIU Newsletter

Be Sociable, Share!

Tags: ,